Mein Weg

Mein Weg
"Umbruch" - mein Weg zur Kunst

Bewegende, herausfordernde und verunsichernde Jahre liegen hinter uns allen und wir befinden uns noch mittendrin. Mitten im Großen und Ganzen gehen und leben wir Menschen, jeder für sich, wie Benjamin Lebert einmal in einer Lesung so schön sagte „so tapfer unseren Weg“. Wir treffen täglich kleine und große Entscheidungen inmitten von allem. Auch ich habe viele Entscheidungen getroffen, um nun hier an dieser Stelle zu sein, diese Zeilen zu schreiben.

Seit 2010 bin ich künstlerisch tätig und habe lange versucht, „alles unter einen Hut zu bekommen“, da mir meine Arbeit auch in den Bereichen Tanztherapie, Beratung und Yoga viel Freude bereitet. Jedoch merkte ich immer mehr, dass mir mein Dasein als Künstlerin, mit ein paar Ausstellungen und einer jährlich stattfindenden Hausvernissage nicht mehr ausreicht. Ich wollte mehr Zeit und Raum für Kunst, mehr Zeit zum Malen.

2022 ist mein Jahr des Umbruchs, ich habe mich mit dem Schwerpunkt Malerei selbstständig gemacht.

Jeder Lebensweg ist individuell, kein Weg verläuft geradlinig und manchmal sind auch Umwege sinnvoll und notwendig - das glaube ich zutiefst und habe es selbst immer wieder erfahren, in meiner therapeutischen Arbeit, in meinem Umfeld und in meinem persönlichen Leben. Es brauchte eine lange Zeit, bis ich mir erlaubte, vertraute und sichere Wege zu verlassen, um mich dem Schwerpunkt der Malerei zu widmen.

Ich bin in einem Dorf in Hessen aufgewachsen. Zunächst machte ich eine Ausbildung als Krankenschwester in Marburg, arbeitete auf einer neurochirurgischen Intensivstation, später in der Gynäkologie. 1989 zog ich nach Hamburg, hier machte ich die Ausbildung zur Fachkrankenschwester für Psychiatrie, dann die Ausbildung zur Tanzpsychotherapeutin und erwarb den Heilpraktiker für Psychotherapie. Von 1995 - 2022 arbeitete ich in der Sozialpsychiatrischen Ambulanz im UKE.

1998 und 2001 war die Geburt meiner beiden Töchter, die ich keinen Tag missen möchte und die mich jeden Tag aufs Neue das Leben lehren! Seit 2002 arbeite ich zudem in eigener Praxis freiberuflich und biete Yoga, Tanztherapie und Beratung an.

Ich freue ich mich, diesen nun begonnen Weg weiterzugehen, neue Erfahrungen zu machen und bin sehr dankbar, dass mein Mann und unsere Töchter mich auf diesem Wege unterstützen und hinter mir stehen!

„Das Leben ist Veränderung sagte der Stein zur Blume - und flog davon“ (Verfasser unbekannt)

Mit diesem Zitat möchte ich den Text schließen und Sie und Euch einladen, einen Teil meiner Bilder zu betrachten. Mein Wunsch ist es, durch meine Bilder Gedanken und Gefühle zu vermitteln, eine Verbindung herzustellen zum Bild, zu sich selbst und anderen.

Hier finden Sie meine Kurzvita